-->

[Rezension] Raum 213 - Harmlose Hölle (Band 1) von Amy Crossing


Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 176 (Broschiert)
Preis: 7,95€ (Broschiert)
           6,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-3785578711
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2014
Altersempfehlung vom Verlag: ab 12 Jahre
Besonderheiten: E-Book inklusive
kaufen? Amazon

Klappentext:
Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben oder hat es nicht über lebt!
Für Liv scheint es gerade nicht schlimmer kommen zu können: Ihr Freund hat auf einer Party eine Andere geküsst vor ihren Augen! und sie wird von dem unheimlichen Ethan verfolgt. Er bedroht sie, macht komische Andeutungen. Liv ist eingeschüchtert, nimmt die Drohungen jedoch erst nicht ernst. Bis sie ein Mädchen in ihrem Garten findet Ethans Ex-Freundin, ermordet!
Quelle: Loewe
Liv ist völlig überrumpelt, als ihr Freund auf einer Party eine andere küsst. Weglaufen ist der erste Impuls den sie verspürt. Alles nur nicht mit ihm reden, ihn nie wieder sehen. Sie verläuft sich, als sie von der Party abhaut. Zu allem übel wird sie auch noch verfolgt, doch ihr Verfolger haut wieder ab.
Liv ist trotzdem sehr verängstigt, denn ihr Verfolger stellt sich als Ethan Hobbs heraus. Der Ethan, der erst kürzlich aus der Psychiatrie entlassen wurde. Scheinbar war die Entlassung zu vorzeitig, denn Ethan versucht Liv etwas mitzuteilen. Doch so wirr wie er sich ausdrückt, kann Liv daraus nicht schlau werden.
Als dann die Leiche von Ethans Ex-Freundin Rachel gefunden wird, spricht alles gegen Ethan und er gerät unter Mordverdacht. Doch was es wirklich Ethan?


 
Schreibstil: Erzählt wird aus der Sicht von Liv. Gelegentlich bekommt man einen kleinen Rückblick was zwei Jahre zuvor in Raum 213 geschah. Das Buch lässt sich flüssig lesen und bei der geringen Seitenanzahl ist man sehr schnell durch.
Meinung: "Harmlose Hölle" ist der erste Band einer neuen Thriller-Serie die mir gut gefallen hat und eine tolle, wenn auch kurze Unterhaltung geboten hat. Für mich hat die Autorin es geschafft, von Kapitel zu Kapitel die Spannung zu steigern. Was vielleicht sehr an den kurzen Rückblicken mit den Geschehnissen in Raum 213 lag.
Durch Liv glaubte ich mehrmals den Bezug zur Realität zu verlieren. Manchmal war das was sie erlebt nicht logisch, nicht nachvollziehbar. Vieles hätte so gar nicht geschehen können und doch wusste ich irgendwann nicht mehr was jetzt echt ist oder was sich vielleicht nur in Livs Kopf abspielt.
Die Nebencharaktere waren, was bei der geringen Seitenanzahl nicht verwunderlich ist, nicht sonderlich tiefgründig. Für die Geschichte aber ausreichend und zumindest so gut, dass man nie wusste wem man jetzt glauben soll.
Zum Ende überschlagen sich noch einmal die Ereignisse und das Ein oder Andere wirkt etwas unglaubwürdig. Ich kann mir kaum vorstellen das es so viele Zufälle gibt und alles bis ins wirklich klitzekleine Detail geplant gewesen ist. Aber okay, ich kann mit dem Ende leben. Nur die zwei Fragem wurden mir nicht beantwortet, aber ich hab da schon einen leichten Verdacht. Um nicht zu spoilern, kann ich Euch nicht sagen welche Fragen mir im Kopf herum schwirren.
Fazit: "Raum 213" hat bei mir für gute Unterhaltung gesorgt. Ich bin gespannt auf die weiteren Teile, die neue Geschichten erzählen. Ein Ausflug in Raum 213 lohnt sich, wenn ihr bei dem Wort Thriller nicht gleich zu hoch mit Euren Anforderungen ansetzt.

Reihe: 1. Harmlose Hölle
             2. Arglose Angst (erscheint am 10.03.2014)
             3. Gefühlvolles Vertrauen (Erscheinungstermin noch unbekannt)
             4. Falsche Furcht (Erscheinungstermin noch unbekannt)







Vielen Dank an den Loewe-Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Habe das Buch gleich mal auf meine Wunschliste geschoben. Hört sich echt super spannend an. Und aufgrund der geringen Seitenzahl sicher ein nettes Buch für zwischendurch.
    Super schöne Rezi =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sunny, freut mich das dir die Rezi gefällt.
      Für zwischendurch machst du nichts verkehrt. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Deine Rezension hört sich gut an - hab es mittlerweile auch auf meiner Wunschliste.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Katja,
    Also ich habe schon mehrere Rezensionen gelesen, die nicht sooo begeistert waren, auch wegen den Anforderungen an einen Thriller und ich denke, dass ich dieses Buch eher nicht lesen werde, da ich doch immer recht hohe Ansprüche habe xD Ich bin schnell gelangweilt besonders wenns ums Tempo geht ^^

    Liebst, Lotta
    von lottasbuecher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke für dich wäre es wirklich nicht so gut. Obwohl das Tempo an sich wirklich okay ist. Bei so wenig Seiten muss man schließlich schnell zum Punkt kommen.
      Aber ich glaube du hast andere Ansprüche an einen Thriller. Obwohl man ja bedenken muss, dass es ein Jugendbuch ist. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hi Katja,

    eigentlich entspricht das Buch ja nicht so richtig meinem Beuteschema, aber jetzt hast du mich neugierig gemacht! :)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Micha,
      das freut mich! :) Vielleicht hast du ja irgendwann Lust es zu lesen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Guten Morgen :)
    Ich hab dich getaggt :)

    http://fascinating-books.blogspot.de/2014/02/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen.html

    Liebsten Gruß,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, dass du an mich gedacht hast. Gott, 4.40Uhr. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Obwohl das Buch ein Thriller ist, und ich kann Thriller ja einfach nicht so gut lesen, spricht mich das Buch an. Schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Emme. Vielleicht probierst du es ja irgendwann mal mit Thrillern und als Einstieg sollte das Buch gut sein. :)

      Löschen
  7. Danke für deine Rezension. Das Buch kommt auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen