-->

[Rezension] Dämonentochter - Verbotener Kuss (Band 1) von Jennifer L. Armentrout


Verlag: cbt (dark moon)
Seitenanzahl: 448 (Taschenbuch)
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
           7,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-3570380437
Erscheinungsdatum: 10 März 2014
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
kaufen? Amazon

Klappentext:
Ich habe echt lange überlegt, ob ich an dieser Stelle den Klappentext zeige oder nicht. Ich habe mich nun dagegen entschieden und ich würde Euch empfehlen ihn auch nicht zu lesen, jedenfalls den der im Internet zu finden ist. Er verrät einfach zu viel!
Die Rückseite des Buches könnt ihr euch aber getrost durchlesen oder meine inhaltlichen Angaben. :)
Zum Verlag!
Alex lebt auf der Straße, seit ihre Mutter von Daimonen getötet wurde. Sie ist ein Halbblut, ihre Mutter war ein reinblütiger Abkömmling der Götter und ihr Vater ein Mensch. Eigentlich sollte Alex an am Covenant zur Wächterin ausgebildet werden, doch ihre Mutter nahm sie vor drei Jahren plötzlich von der Schule.
Nun mit siebzehn Jahren versucht sie sich vor den Wächtern zu verstecken die auf der Suche nach ihr sind, um sie zum Covenant zurück zu bringen. Sie hat Angst dann ein Leben als Sklavin führen zu müssen. Denn es könnte ihr verwehrt bleiben, ihr Ausbildung zur Wächterin fortzusetzen.
Doch Aiden, ein junger Wächter spürt sie auf. Alex kann sich an Aiden sehr genau erinnern, er übte schon früher eine Faszination auf sie aus, als er selbst noch Wächter in Ausbildung war. Doch er ist ein Reinblut wie ihre Mutter und zwischen einem Halblut und einem Reinblut darf es keine Gefühle geben.


 
Schreibstil: Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist gut, das Buch lässt sich flüssig lesen. Geschrieben ist es aus der Sicht von Alex.
Meinung: Wer sich zu diesem Buch bei Goodreads Bewertungen ansieht, wird feststellen, dass viele es mit der "Vampire Academy"-Reihe von Richelle Mead vergleichen. Dies teilweise auch sehr extrem. Ich will gar nicht leugnen, dass ich mich in ein paar Situationen dabei erwischt habe, wie auch ich Vergleiche gezogen habe. Trotzdem hat "Dämonentochter" seine eigene Geschichte und viele Bewertungen übertreiben, wenn sie es als einen Abklatsch von "Vampire Academy" bezeichnen.
In diesem Buch geht es nicht um Vampire sondern um Götter und deren Abkömmlinge. Und die Liste der Unterschiede könnte ich noch weiter führen, aber ihr sollt ja auch noch was von dem Buch haben. Was mir sehr gut gefallen hat, war der Start der Geschichte. Es geht wirklich sofort spannend los und ich war von der ersten Seite an gefesselt.
Alex gefällt mir ganz gut, bis auf ihre sprunghaften Handlungen, die sie überwiegend an den Tag legt. Ich möchte ja nicht, dass sie nur das tut was man ihr sagt, aber ab und zu vielleicht mal nachdenken wäre nicht verkehrt. Aber es wäre ja nur halb so spannend, wenn die Protagonistin gänzlich fehlerfrei wäre.
Dann hätten wir noch Aiden und Seth. Ich ging ja anfangs nicht von einer Dreiecksbeziehung aus, dass wurde aber durch das Auftreten von Seth zu Nichte gemacht. Auch wenn sich Seth und Alex nicht wirklich nahe kommen, merkt man das zwischen den beiden doch mehr ist. Aiden ist in jeder Hinsicht das ganze Gegenteil von Seth, wobei man die beiden ohnehin nicht mit einander vergleichen könnte. Aiden ist mehr in der Position des netten hilfsbereiten Jungen von nebenan. Irgendwie würde ich mir wünschen er würde etwas gewagter sein.
Die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Wobei es da niemanden gab der besonders heraus gestochen ist und mich tief beeindruckt hat. Caleb hat mir mit am besten gefallen, da er hinter Alex steht egal was kommt. Er ist so ein Typ zum Pferde stehlen.
Die Geschichte konnte mich wirklich fesseln, hat sich jedoch am Ende etwas zäh lesen lassen. Was mich wundert, denn das Finale ist sehr gut. Es waren dann aber die letzten 30 Seiten, die so vor sich hingeplätschert sind. Auch wenn mich das Buch wenig überraschen konnte, bin ich gespannt auf den zweiten Band. Ich werde die Reihe definitiv weiterlesen, da mich die Geschichte überzeugen konnte. Was nicht schwer ist, sobald es um Götter geht bin ich sowieso Feuer und Flamme.

Fazit: Ein gelungener Reihenauftakt, der für mich jedoch wenige Überraschungen bereit hielt. Trotzdem bekommt das Buch gute 4 von 5 Bücherstapel, denn die einzelnen Elemente der Geschichte haben mir gut gefallen. 



Reihe: 0,5 Daimon (Prequel) *englisch*
             1. Verbotener Kuss
             2. Verlockende Angst
             3. Verführerische Nähe (erscheint im September auf deutsch)
             3,5 Elixier *englisch*
             4. Apollyon *englisch*
             5. Sentinal *englisch*




Vielen Dank an den cbt-Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Heyhey! =)

    Dieses Buch steht (zum Glück) schon auf meiner Liste und die Rezension ist wirklich toll.
    Ich werde es definitiv lesen müssen! =) Ich kann es auch gar nicht mit Vampire Academy vergleichen, von daher bin ich dann vielleicht sogar noch etwas... hmmm... "freier" (?). =)

    Steht der zweite Band bei dir denn schon in den Startlöchern? =)

    Ganz liebe Grüße!

    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, :)
      dann gehst auf jeden Fall anders an das Buch heran, es gibt halt ein paar Parallelen. Aber "Vampire Academy" müsste dir dann auch gefallen. Fühl deine Wuli. :D

      Na, in den Startlöcher noch nicht ganz. Ich arbeite dran (im wahrsten Sinne des Wortes). Nächsten Monat wird er bestellt. :)
      Aber immer langsam, der dritte kommt ja erst im September. Vielleicht verschiebe ich den zweiten Band auch in den Mai, muss ich mal sehen.^^

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hört sich nach meinem Geschmack an. Mal schauen :) Tolle Rezi! Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Emme. :) Würde mich freuen wenn du es liest.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo liebe Katja,
    also ich bin ja nicht bei "Goodreads" unterwegs und ich sage nicht zum ersten mal das ich das anscheinend auch sehr gut finde ; ) In meinen Augen ist es doch recht fragwürdig gewisse Bücher zu vergleichen, es ist finde ich gar nicht möglich soetwas zu tun. Oder man liest halt gar kein Buch mehr ^^ irgendwie gleichen sie sich im Grunde nämlich alle ^^ *lach*
    Sooo ich habe Vampire A. nicht gelesen, kenne aber ein bissl was die Story angeht und würde eh erst mal keine Verbindung ziehen ^^
    Ich fand das Buch auch sehr toll, freue mich schon auf den zweiten Band der bereits zu mir unterwegs ist ^^ Und mit Aiden hast du recht, aber evt. kommt da noch was : )
    Liebe Grüße
    Romi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Romi,
      da gebe ich dir vollkommen Recht! Sonst könnte ich auch bei jeder Hass-Liebes-Geschichte Vergleiche mit ... "Stolz und Vorurteil" ziehen. (Ganz weit hergeholt!) :)
      Aber es gibt hier schon Unterschiede zu den beiden Geschichten und ich habe das Buch jetzt eigenständig bewertet obwohl ich "Vampire Academy kenne. Das sollte auch jeder so machen. :)
      Mit dem Rest antworte ich mal unter deiner Rezi. :P

      Liebe Grüße
      Katja

      Löschen
    2. Hey ^^
      *kicha* ja aber damit drückst du es eindeutig aus : ) Klar kann man mal hier und da nen Vergleich starten aber so was grundsätzliches finde ich schon unschön ^^
      Aber du hast recht du hast dich davon nicht leiten lassen und das find ich toll : >
      Ganz liebe Grüße
      Romi ^^

      Löschen
  4. Wie gesagt, du hast mich eigentlich auf die Buchreihe erst aufmerksam gemacht und schon die Leseprobe hat mich so weit überzeugt, dass das Buch auf meiner Wunschliste gelandet ist. Zum Glück bestätigt deine Rezension meinen ersten Eindruck! ;)
    Nur schade, dass es mal wieder eine Dreiecksgeschichte gibt. -,- Und wow, 5 Bände? :O
    Vampire Academy habe ich auch (noch) nicht gelesen, spontan würde ich allerdings rein von den Inhaltsangaben her keine Verbindung ziehen. Schon weil Götter und Vampire für mich zwei Welten sind. ;D

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir das Buch gefällt! Würde mich interessieren was du dann dazu sagst, wenn du es gelesen hast. :)
      Das mit der Dreiecksbeziehung muss sich ja nicht durch die gesamte Reihe ziehen, aber soviel: es gibt dazu einen guten Grund. :)
      Vampire Academy würde dir sicher auch gefallen!

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich versuch dran zu denken! :)
      VA steht schon auf meiner Wunschliste, es ist also nur noch eine Frage der Zeit. ;)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Huhu meine Liebe :)
    Eine schöne Rezension, so wie immer *schleim*
    Ich finde es toll, dass du vor dem Klappentext warnst. Leider kommt es sehr oft vor, dass der Klappentext die Hälfte der Handlung spoilert. (Weshalb ich nur noch selten den Klappentext lese)
    Bisher habe ich von der Autorin nichts gelesen. Obwohl sie ziemlich beliebt zu sein scheint! :o
    Geht mir genauso, was Götter betrifft. Das ist auch so ein spannendes Thema!
    Sollte ich erst Vampire Academy lesen oder "Dämonentochter"? Ich mag es nicht, wenn Bücher ein Deja-vù bei mir auslösen :-/

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand das Buch ganz gut, ich habe mich gar nicht gelangweilt beim Lesen. Allerdings muss ich leider sagen, dass es mich auch nicht wirklich vom Hocker gehauen hat, deshalb habe ich nur 3 Federn vergeben.
    Trotzdem eine tolle Rezension! :)
    LG
    Fynia von tintenseele.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannung hat Jennifer L. Armentrout wirklich genug reingebracht und das von den ersten Seiten an! Es muss dich ja nun auch nicht vom Hocker hauen, aber schön das es dir dennoch gefallen hat.
      Danke! :)

      Liebe Grüße

      Löschen