-->

[Rezension] Carhill Sisters - Emily & Jake (Band 1) von Kathrin Lichters




Verlag: feelings (Ullstein)
Original-Titel: Carhill Sisters - Emily & Jake
Übersetzer: -
Seitenanzahl: 302 (Taschenbuch) 
Preis: 12,99€ (Taschenbuch) 
           4,99 € (eBook) 
ISBN-13: 978-3426215883
Erscheinungsdatum: 3. August 2016
Altersempfehlung: keine Angaben
kaufen? Thalia I Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!



Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück … 
Nach dem frühen Unfalltod ihres Mannes findet die junge Künstlerin Emily Carhill nur schwer in ihren Alltag zurück. Ihr Leben in Jarbor Hydes erscheint ihr eintönig und farblos, jedenfalls bis der Rennfahrer Jake O’Reiley in ihrem Heimatort strandet und ihr Leben dort gehörig auf den Kopf stellt. Mithilfe ihrer verrückten Schwestern und ihrem Bruder versucht sie den Weg zu Jakes Herz zu finden, denn auch er trägt Dämonen mit sich herum, die ihrem gemeinsamen Glück im Wege stehen. Wie könnte Emily einen Mann lieben, der sein Geld mit Autorennen verdient und sich ständig in Gefahr begibt, wo Emily doch alles über Schmerz und Verlust weiß? 
Die neue Contemporary-Romance-Serie von Backstage-Love-Autorin Kathrin Lichters um die Töchter der Familie Carhill! 
Alle Teile der Carhill-Sisters können unabhängig voneinander gelesen werden. Weitere Teile sind: Emily & Jake, Lucy & Darrell, Mary & Jamie, Amy & Sam.
Quelle: feelings




Schreibstil:  
Der Schreibstil von Kathrin Lichters hat mir sehr gefallen. Sehr Passend zu dieser Liebesgeschichte, die sich wahrlich inhalieren lässt.
Die Geschichte ist in der Auktoriale Erzählperspektive geschrieben.

Meinung:  
Zum Einstieg befassen wir uns mit Emilys Schicksalsschlag und lernen die Protagonistin und ihre Familie erst einmal näher kennen. Somit sind die ersten Seiten dramatisch von Emilys Verlust geprägt, was natürlich kein fröhlicher, dennoch ein guter Einstieg in das Buch ist. 
Emily ist anfangs stark von Zweifeln geprägt und hängt in ihrer Vergangenheit fest. Ihre Familie versucht schon seit zwei Jahren sie aus ihrem Loch der Trauer zu holen, bisher ohne Erfolg. Dies ändert sich jedoch und schnell wird Emily klar, dass ihr in ihrem alten Leben etwas gefehlt hat, was sie bisher gar nicht kannte. So entdeckt sie mit Jake ganz neue Fassetten in Sachen Liebe und das hat mir wirklich sehr gefallen. Ich habe ihre Entwicklung wirklich gern verfolgt und das 'zurück in Leben finden' mit Jake, wirkte zu keiner Zeit erzwungen oder unglaubwürdig.
Jake ist der typische Aufreißer, er lebt nur für den Moment und geht auch in seinem Beruf als Rennfahrer auf. Als Berühmtheit ist sein Image in der Öffentlichkeit nicht das Beste, weshalb er sich erstmal zurück ziehen muss, damit sich der Trouble vielleicht erst einmal wieder legt. Jake hat ebenfalls in seinem Leben mehrere wichtige Menschen verloren, jedoch geht er damit sichtlich anders um, dies hat aber auch noch einen anderen Grund (den müsst ihr allerdings selbst lesen^^). Als er Emily kennen lernt, weiß er anfangs nicht so recht, was er von ihr halten soll. Man könnte es schnell als stereotypische Liebesbeziehung abschreiben, ist es auch irgendwie und dennoch haben die beiden etwas an sich, was mich in den Bahn ziehen konnte. 
Die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Hier sticht natürlich in erster Linie die Familie Carhill mit allen Mitgliedern sehr heraus.Wir lernen bis auf eine Schwester, wirklich jeden näher kennen und ich freu mich schon auf die einzelnen Geschichten der Geschwister. Natürlich gibt es auch einige Bewohner von Jarbor Hydes die wir kurz kennen lernen, aber der Hauptaugenmerk liegt auf der Familie Carhill.  
Es gibt immer mal wieder dramatische Elemente, die natürlich auch auf den Tod von Emilys Ehemann zurückzuführen sind. Dies ist mit leichten kriminellen Machenschaften verbunden, die leider nur sehr leicht und kurz angeschnitten werden und danach nicht weiter ins Gewicht fallen. Demnach hätte man dies auch locker aus der Geschichte herauslassen können, um es in der Hinsicht viel spannender zu machen, hätte darauf näher eingegangen werden müssen. Ein weiterer kleiner Punkt der mich doch etwas gestört hat, war die Familiengeschichte von Jake, vielleicht auf der einen Seite nachvollziehbar und doch ein klein wenig lächerlich.
Das Setting hat mir sehr gefallen, ich bin ein Fan von kleinen malerischen Orten, hier hat die Autorin bei mir total ins Schwarze getroffen. Die Liebesgeschichte macht durch ihre dramatischen und romantischen Elemente seinen Reiz aus und kann sich in dem Genre durchaus gut behaupten. Bis auf meine oben genannten kleinen Kritikpunkte, ist sie somit empfehlenswert.

Fazit: 
Dramatisch, romantisch und tolles Setting - durchaus lesenswert.

Reihe:
  1. Emily & Jake
  2. Lucy & Darrell
  3. Mary & Jamie
  4. Amy & Sam




Vielen Dank an feelings für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

https://www.feelings-ebooks.de/

Kommentare:

  1. Hi!
    Oh das Buch war mir bisher unbekannt. Ich habe es direkt auf die Wunschliste gepackt, weil es sich sehr gut anhört. Vielen dank für die tolle Rezension.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich hab schon alle vier Bände gelesen und kann dir sagen, dass es genau so gut bleibt, wie es mit Band 1 losgeht. Eine wunderbare Reihe, die man jedem, der Liebesromane mag, sehr ans Herz legen kann. Wunderbare Charaktere, die wirklich liebenswert sind und gut ausgearbeitet werden.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen